Freitag, 3. August 2007

Faszination Kaos - oder wie man ratzfatz ein Quilttop herstellt

Am Samstag letzter Woche erhielt ich Besuch von zwei lieben Quiltfreundinnen, Jutta und Susanne. Jutta und ich schwelgten in Erinnerungen von Berlin und kamen auf die Vorführung der Quiltkünstlerin Mariana Frühauf zu sprechen, die dort eine Methode zeigte, wie man im Handumdrehen ein Quilttop mittels Stoff, Vliesofix und Rollschneider herstellt. Was sie dort zeigte, bietet sie auf ihrer HP als Kurs unter dem Namen Faszination Kaos an. Unsere Arbeitsweise ist quasi das Gedächtnisprotokoll ihrer Vorführung, aber es hat geklappt.

Zuerst wählten wir vier Stoffe in den Farbwerten von dunkel bis hell aus meinem Fundus und entschieden, ob ich ganz hell oder ganz dunkel oben haben möchte. Ich entschied mich für dunkel. Dann legten wir den untersten Stoff zur Seite und bügelten unter die anderen Stoffe jeweils ein Stück Vliesofix. Die Arbeit begann mit obersten Stoff. Dieses Stück Stoff klebten wir auf der Arbeitsfläche mit Tesakrepp fest und schnitten mit dem Rollschneider frei Muster heraus, ließen sie aber im Stoff liegen. Das freie Arbeiten hat sich später als nicht so gut herausgestellt und wir entschieden, bei weiteren Lagen das Muster erst mit Schneiderkreide aufzuzeichnen und darauf zu achten, dass übergreifende Spitzen erhalten bleiben. Die Schnittstellen klebten wir mit Tesakrepp auf dem Stoff fest. Dann entfernten wir das Vliesofix von der Rückseite – allerdings nicht von den Schnittformen, legten das nächste Stück Stoff mit der nächsten Farbe darunter und richteten es aus. Nun mussten diese beiden Teile festgebügelt werden und jetzt nahmen wir die Schnittformen ab. Die beiden so verbundenen Stoffe legten wir wieder auf die Arbeitsfläche und es ging nun so weiter wie beim ersten Schritt.

Kommentare:

Ulla hat gesagt…

Oh Birgit, das liest sich ja richtig spanndend, das will ich auch gerne einmal ausprobieren.
liebe Grüße
Ulla

Barbara B. hat gesagt…

Ja, Birgit. Die Vorführung in Berlin fand ich auch faszinierend. Dein Teil ist wunderschön geworden.
Liebe Grüße
Barbara

Peggy hat gesagt…

Das klingt ja wahnsinnig interessant aber verstanden hab ich es noch nicht.