Freitag, 17. August 2007

"Un"kreativer Sonntag

Es gibt so ein bis zwei Sonntage im Jahr, da stehe ich auf und es drängt mich einen Quilt zu nähen, möchte aber nicht eigenkreativ denken, aber der Quilt soll am Abend fertig sein. Dann nehme ich alte Zeitschriften und blättere sie durch. Wenn mir ein Modell gefällt und wenn sich die Stoffe genau so in meinem Fundus befinden, geht es los.

So ist dieser Quilt Red Roses im Frühjahr dieses Jahres entstanden.


Und dieser Quilt Sonntag im Herbst im letzten Jahr. Es ist zwar ungewöhnlich, im Herbst mit Frühlingsstoffen zu arbeiten, aber wie gesagt, nicht einmal Lust zum Stoffeumstellen habe ich solchen Sonntagen.



Kommentare:

Blümchen hat gesagt…

Ich finde, die beiden Quilts sind gar nicht "unkreativ", sondern sehr schön!

LG Luitgard

Momo hat gesagt…

Die Rosen haben es mir besonders angetan: Ich hab diese Stoffe im Fundus .... und es ist Sonntag .... und meine aktuelle Arbeit hab ich im Wohnwagen vergessen .... und mein Sohnemann liegt mit gezerrtem Fußgelenk vorm Fernseher ... also eh kein Familientag ... Aber einfach so nachmachen ? ....Mal sehen ;-)

Waltraud hat gesagt…

Also mal ehrlich - die sehen toll aus und man darf auch der Kreativität mal eine Pause gönnen ( wobei sie auch bei vorgegebenen Bildern etc. gefordert ist)
LG
W.