Mittwoch, 28. Februar 2007

Perlen






Vor einiger Zeit habe ich Perlen aus Kuninfelt hergestellt. Dabei stickte ich zuerst Reihen von programmierten Stickstichen meiner Maschine auf Kuninfelt und schnitt die Streifen auseinander. Dann umwickelte ich eine dicke Stricknadel mit Stoff, darüber Organza und darüber einen Streifen Kuninfelt. Das Gebilde hielt ich mit Stecknadeln fest und dann bearbeitete ich es mit dem Embossingfön. Dabei verschmolzen Filz, Organza und Baumwolle miteinander zu einer Perle. Diese ließ sich leicht von der Stricknadel abnehmen. Zu guter Letzt motzte ich sie auf und verarbeitete ich sie weiter.

Sonntag, 25. Februar 2007

Haftung für Link

Es ist nun an der Zeit, dass ich hier einen Vermerk in eigener Sache anbringe:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das Landgericht, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Für alle Links in diesem Blog gilt deshalb: Ich erkläre ausdrücklich, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten, die in diesem Blog gesetzt oder aufgeführt werden und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Blog angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier eingefügten Links führen.

1"-Swap


Unsere Tauschaktion ist zu Ende und ich habe meine gewünschte Farbe "dunkelrot" zurück bekommen. Sie sind alle wunderschön und ich habe viel Spaß daran.. Danke an meine "Mitspielerinnen" Ulla, Peggy, Ruth, Edith, Ursula und Melanie. Nun muss ich mir nur noch einfallen lassen, wie ich sie weiter verarbeite.

Samstag, 24. Februar 2007

Sammler




Beim Aufräumen fand ich Postkarten einer Ausstellung, bei denen ich schon seit langer Zeit überlege, wie ich sie so aufbewahre, dass sie mir häufiger ins Auge springen. Jetzt habe ich einen Sammler hergestellt, mit einem Grund aus FabricPaper. Hier das Ergebnis. Nun macht es nicht nur Spaß, die Postkarten anzuschauen, sondern auch, sie herumzutragen.

Montag, 5. Februar 2007

Grüner Teppich

Die deutsch-afghanische Initiative - DAI - http://www.deutsch-afghanische-initiative.de hat eine Aktion ins Leben gerufen, die den Namen "Grüner Teppich für Afghanistan" heißt. In Deutschland organisiert Frau Gudrun Seng dieses Projekt. Alle Frauen der Welt werden aufgerufen, grüne Quadrate (15 x 15 cm) zu fertigen, die dann zu dem größten grünen Teppich der Welt zusammen genäht werden. Dieser wird symbolisch bei größeren Veranstaltunen im In- und Ausland für das afghanische Volk ausgerollt und ausgelegt. Erlöse von solchen Veranstaltungen kommen Hilfsprogrammen für afghanischen Frauen zu Gute. Näheres kann man lesen unter http://www.faranto.de/data/teppich.pdf

Die beiden Quadrate bilden meinen Beitrag zu diesem Projekt.
Untergrund: Grüner Wollbouclé, gestempelte Applikation aus frischen Blumen (Cosmea, Hortensie, Sonnenkörbchen) Bänder, Perlen, Knöpfe, Pailetten

Untergrund: Grüne Batik, Kuninfelt, einige Lagen grüner Organza, Furchen mit Lötkolben ausgebrannt, Effektgarne und Perlen