Montag, 14. April 2008

Fototransfer

Heute Morgen hatte ich Besuch von einer Freundin und wir probierten wieder einmal etwas für uns Neues aus. Zurzeit beschäftigen wir uns mit dem Thema Holzstrukturen. Sie brachte Fotodrucke von Rinden mit.

Bei Quilt&Textilkunst kaufte ich ein Transfermedium, mit dem es gelingen soll, Laserdrucke auf Stoff zu übertragen. Mal sehen, ob es klappt.

Zuerst mussten wir das Bild dick mit dem Medium einpinseln und dann den Stoff fest mit der Handfläche auf dieses Bild drücken. Nun darf es 48 Stunden trocknen.
Bin mal gespannt.

Trotz des flächigen Pinsels habe ich es nicht glatt gepinselt bekommen (Bleiben die Streifen?). Das Medium ist gummiartig und klebt an meinen Händen (eklig!). Bleibt eine Gummifläche mit Bild übrig? Mittwoch Mittag weiß ich, was daraus geworden ist.



Frühere Versuche, Drucke des Tintendruckers mittels Mediums auf Stoff zu übertragen sind nicht so zufrieden stellend gewesen. Es blieben Fragmente des Fotos, die allerdings auch einen gewissen Reiz hatten.


Diese Karte ist aus einem dieser Versuche entstanden. Es war das Foto einer Margerite, das ich nach dem Transfer nachbearbeitete.

Kommentare:

Peggy hat gesagt…

Habe schon einige zufriedenstellende Ergebnisse mit Picture This erstellt. Falls du Fragen hast, meld dich einfach. Nehme übrigens zum glattstreichen eine ausrangierte
è karte.

quiltkunstquilt hat gesagt…

Da bin ich mal sehr gerspannt auf die Ergebnisse. Ich habe bisher auch immer nur Tintenstrahldrucke mit diversen Medien ( Buch binderleim, Golden gel usw.) auf Stoff transferiert, war aber auch nicht so überzeugt vom Ergebnis.
Christiane