Dienstag, 8. Dezember 2015

Ausstellung "Mal so - mal anders"

Die Ausstellung war ein schöner Erfolg. Unser Künstlerteam setzte sich dem Titel entsprechend zusammen: Fotografie, Malerei, Textilkunst, Zeichnen. Es gab viel zu sehen, nette Kontakte und tolle Gespräche.

Impression Vernissage

"Mal so – mal anders" hatte ich zum Anlass genommen, um einen Teil meiner Umweltarbeiten zu zeigen (dieses Thema treibt mich nach wie vor um) und zum anderen fertigte ich kleinformatige Collagen aus Stoff mit für mich neuen Techniken an (dieses Arbeiten war für meine Seele).



"Verstricktes Leid"

In Amerika wird Baumwolle unter Einsatz von Pestiziden, viel Wasser und Dünger angebaut. In Indien verspinnen Kinder sie zu Garn für einen Lohn von 10 Cent pro Tag. In China weben, färben und nähen billige Arbeitskräfte unter schlechtesten Arbeitsbedingungen. In Europa können die T-Shirts billig eingekauft und getragen werden. Die entsorgten Shirts landen in Afrika auf den Märkten. Die Textilindustrie dort verschwindet. Das T-Shirt hat nun 40.000 km zurück gelegt.

T-Shirt-Recycling: Siebdruck auf T-Shirts, in Streifen gerissen, mit den Armen verstrickt. Eingearbeitet sind Zimmermannsnägel, die als Stricknadeln für weitere kleine T-Shirts dienen, mit Draht geformte kleine Shirts sowie eine Warenkalkulation auf Preisschildern. Die Farbe Rot, die Nägel und der blaue Müllsack sind bewusst eingesetzt.

Und hier die kleinen Collagen:

Keine Kommentare: